kakaofrucht_frau.jpg

Schokolade ist eine Kostbarkeit, deren Hauptzutat wie wir wissen, aus den Tropen stammt. Daher ist es zentral, dass wir beim Geniessen die Umwelteinflüsse im Auge behalten. Wir versuchen, so gut es geht, den Schaden an Umwelt gering zu halten und den lokalen Herstellern etwas zurück zu geben.

hand kakao.jpg

Achtsamkeit – Das Lebensmotto begleitet uns in allem, was wir tun.
Die Achtsamkeit, sie liegt uns am Herzen. Das beginnt mit der Wahl
der Zutaten, betrifft die Verarbeitung in der Manufaktur und hat Auswirkungen auf die Wahl der Verpackung.

Das Spiel mit den Aromen und deren Kombinationen eröffnen neue Duftwelten. In diese Welt einzutauchen, ist ein Erlebnis, das wir
unseren Kunden vermitteln möchten. Die Auswahl ist so gross wie unsere Kreationen. Wir verfolgen keine Trends, sondern bieten kreative Neuheiten, die im Moment des Genusses einzigartig sind.

 

Eine kleine Auswahl, lokal produziert und mit erlesenen Zutaten, das ist unser Credo. Jedes «Mhh» und «Ah!» oder «sowas habe ich noch nie gesehen oder probiert» lassen unsere Herzen höher schlagen. Ein unmissverständliches Zeichen, dass wir dazu beitragen konnten, das Spiel mit Aromen anderen näher zu bringen.

Achtsam
Schokolade als Genussmittel verdient unsere Aufmerksamkeit und einen achtsamen Umgang. Wir schauen genau hin, woher unsere Zutaten kommen, kreieren innovative Rezepte mit kleinen Feinheiten und gestalten jede Praline von Hand. 

Persönlich
Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden ist uns wichtig. Wir erzählen Ihnen  gerne die Geschichte hinter jeder Praline und hören zu, was Ihre Freunde beim Degustieren unserer Schokolade gesagt haben.

 

Unsere Produkte sind nur so gut, wie die Zutaten, aus denen sie hergestellt werden. Darum ist es uns ein Anliegen, möglichst viel über unsere Zulieferer zu wissen. Am liebsten ist uns die persönliche Beziehung. Frische Produkte kaufen wir lokal ein, spezielle Zutaten bestellen wir bei unseren Zulieferer des Vertrauens. 

Wir stellen die Schokolademasse nicht selber her, sondern beziehen diese als Kuvertüre.
Bei dieser wichtigsten aller Zutaten sind uns ein partnerschaftliches Verhältnis und ein ständiger Austausch wichtig.

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Zutaten?
Wir geben Ihnen gerne Auskunft. 

Edle Pralinen verdienen eine angemessene Verpackung. Gleichzeitig ist dem Verpackungswahn und Plastikkonsum entgegenzuwirken. Daher haben wir uns entschieden, auf hochwertige Boxen aus Schweizer Produktion zu setzen die plastikfrei sind.
 

Die Nala-Holzboxen wurden eigens für unsere Produkte designt.
Sie werden in einer Werkstatt mit geschützten Arbeitsplätzen hergestellt und sind aus Schweizer Eschenholz gefertigt. Die

Stifung zur Weid ist für ihr Engagement im Umweltbereich bekannt. Mit diesen Holzboxen möchten wir unsere Kundinnen und Kunden anregen, eine Schachtel möglichst oft wiederzuverwenden: Sie können die Box bei uns wieder auffüllen und wir reduzieren dafür
den Preis.

 

Die Pralinenschachteln und -schieber werden in der Kartonage von Glanzmann im Bieler Seeland hergestellt und in einem Atelier mit geschützten Arbeitsplätzen zusammengesetzt. Das Unternehmen Glanzmann setzt sich aktiv für Nachhaltigkeit ein. Das hilft der Umwelt und wir von Nala teilen dieses Engagement. 

verpackung_nala01_edited.jpg

Wir gehen über Fairtrade hinaus, denn der Preis für Fairtrade von Kakao liegt noch immer
zu tief. Das hat unsere Wahl für unsere Kakaosorten stark beeinflusst. Wir wählen deshalb Kakao-Kuvertüren, deren Rohstoff direkt von den Bauern bezogen werden. Dort liegt der Preis deutlich über jenem, der mit dem Fairtrade-Label bezahlt wird. Wir sind der Meinung, dass die Bauern, die den edlen Rohstoff anbauen und herstellen, auch fair und gerecht an der Wertschöpfung teilhaben sollen. 

Nala The Chocolate Queen Verpackung Holz
Quelle-Ben-Rotthoff

Bolivianischer Wildkakao
Die Felchlin AG engagiert sich seit 2005 in Bolivien
und hat eine langjährige Zusammenarbeit aufgebaut. Im Tiefland der Provinz Beni wächst der einzigartige Wild-Kakao Criollo Amazonico auf kleinen Inseln und erhöhten Landstrichen. Sammler des wild wachsenden Kakaos sind meist Chimane-Indianer. Sie reisen zu Fuss oder mit Booten in die Sammelgebiete, teilen diese untereinander auf und ernten den Wild-Kakao. Die Felchlin AG arbeitet direkt mit der Organisation
der Chimane-Indianer zusammen. 

Bildquelle: Ben-Rotthoff

Kakao aus Kongo
Virunga ist eine wunderschöne und bitterarme Region im Ost-Kongo. Original Beans hat dort in den letzten Jahren sehr viel investiert, um die Bauern dort weiterzubilden
und an der Wertschöpfung teilhaben zu lassen. Eine Erhebung hat gezeigt, dass sich dadurch das Einkommen der Bauern verdoppelte. Gleichzeitig wurde der Abholzung entgegengewirkt. Neben dem grossen Engagement von Original Beans überzeugt auch die feine Qualität der preisgekrönten Kuvertüre, die wir insbesondere für Pralinenfüllungen verwenden.

Lesen Sie mehr dazu
hier.

Madagassischer Kakao
In Madagaskar arbeitet die Felchlin AG mit einer Frauengemeinschaft zusammen. Die Kakao-Koope-rative «Mateza» wurde mit dem Ziel gegründet, regionales Wachstum zu schaffen. In der Region Ambanja arbeiten fast 90 Bauern für die «Felchlin Cacao Cooperative Sambirano Mateza». Auf rund 70 Hektaren bauen sie nach strengsten Qualitäts- und Nachhaltigkeitskriterien Kakao an und erhalten dadurch eine wichtige Einnahmequelle.

Kakao aus Udzungwa / Tansania
Original Beans unterstützt den Anbau und Vertrieb eines sehr raren Hybrid-Kakaos. Dies hat in der Region dazu geführt, dass seit 2012 die lokalen Bauern ein Einkommen haben, das Bäume gepflanzt werden und zudem ein Projekt gefördert wird, welches die Ko-existenz von wilden Elefanten und Bauern fördert.

 

Erfahren Sie mehr zum Projekt hier.